Berlin (ots) –

-  Diversity Board wählt 47 Institution für #CreatorsForDiversity aus 
-  Fünf Millionen Euro an Fördergeldern fließen an ausgewählte Institutionen 
-  Institutionen wie CSD Deutschland, KunsthalleBremen oder Theaterhaus Stuttgart starten bereits auf TikTok durch  

Berlin (ots) – Das TikTok Diversity Board hat ausgewählt: 47 Kunst- und Kulturinstitutionen werden Teil von #CreatorsForDiversity, dem Förderprogramm für Kunst und Kultur von TikTok. Die ausgewählten Creator*innen erhalten sowohl finanzielle als auch redaktionelle und inhaltliche Unterstützung. Dafür stellt TikTok fünf Millionen Euro zur Verfügung.

Über das Förderprogramm #CreatorsForDiversity öffnet TikTok gemeinsam mit betterplace lab vielfältigen Projekten die Tür zu neuen digitalen Welten. Neben den Fördergeldern erhalten die Institutionen sowohl individuelle Diversity Coachings, als auch Unterstützung beim Erstellen von Inhalten für TikTok. Ein von TikTok einberufenes Diversity Board hat unter den Bewerbern nun 47 Institutionen ausgewählt. Darunter zahlreiche Kunstprojekte wie etwa das Asphalt Festival, Museen wie das Altonaer Museum, Kultureinrichtungen wie das Hamburger Kampnagel und mit dem CSD Deutschland e.V. auch einen starken Partner aus aus der LGBTQ+-Community. „TikTok war von Anfang an ein Ort für Kreativität in den verschiedensten Formen“, sagt Tobias Henning, General Manager bei TikTok Deutschland. „Diversität dient dabei als Motor für neue Ideen, die die ausgewählten Institutionen mit unseren Nutzer*innen teilen. Darüber hinaus ermöglichen wir so Teilhabe in neuer digitaler Form und unterstützen den Kulturbetrieb, der nach wie vor stark unter der derzeitigen Situation leidet.“

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter diesem Link: https://ots.de/fHDTCU

Pressekontakt:

Pressekontakt TikTok
Lisa Girard
Consumer Communications Specialist TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande lisa.girard@tiktok.com

Pressestelle TikTok D-A-CH
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
tiktok@faktor3.de

Original-Content von: TikTok übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal