München (ots) –

Das bedrohte Naturparadies Mauritius ist der Schauplatz für "Tödliche Strandung", den Pilotfilm der potentiellen neuen Reihe "Retter der Meere". Hannes Jaenicke als politisch handelnder Umweltvisionär und Daniel Roesner als Leiter seines Forscherteams spielen die Hauptrollen in einem international besetzten Ensemble. Bei ihrem Einsatz vor Mauritius müssen sie die Ursache dafür finden, warum Meeressäuger ihren Orientierungssinn verlieren, und die drohende Strandung einer kompletten Walherde verhindern.
Sven Fehrensen führte Regie bei dem hochspannenden Ozean-Drama, das grandiose Bilder der Unterwasserlandschaft und der Trauminsel bietet. An der Seite von Hannes Jaenicke und Daniel Roesner komplettieren Erik Madsen, Luka Omoto und Haley Louise Jones das Team der Global Ocean Foundation.

Forschungsergebnisse sind die Grundlage für die Reihe, die aktuelle Themen wie Umwelt- und Artenschutz sowie die Verschmutzung der Meere in den Fokus nimmt. Das Drehbuch zu "Tödliche Strandung" stammt von Nils-Morten Osburg nach einer Vorlage von Hanno Raichle, hinter der Kamera stand Namche Okon.

Das Erste zeigt "Retter der Meere: Tödliche Strandung" am Samstag, 6. Februar 2021, um 20:15 Uhr. Online first ist der Film ab morgen, 4. Februar 2021, 20:15 Uhr in der ARD-Mediathek unter www.ardmediathek.de/daserste zu sehen.

"Retter der Meere: Tödliche Strandung" ist eine Produktion der MadeFor im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Die Redaktion liegt bei Birgit Titze und Christoph Pellander (beide ARD Degeto).

Mehr Infos und Pressemappen zu den Filmen finden akkreditierte Journalist*innen im Presseservice Das Erste zum Download (https://presse.daserste.de), Fotos auf https://www.ard-foto.de, O-Töne über https://ardtvaudio.de und weitere Informationen und Zusatzmaterial unter https://www.facebook.com/EndlichFreitagimErsten 

Pressekontakt:

ARD Degeto, Myriam Thieser
Tel.: 069/1509-420, E-Mail: myriam.thieser@degeto.de

Presse Partner Köln, Malte Weber
Tel.: 0221/16534351, E-Mail: weber@presse-partner.de

Original-Content von: ARD Das Erste übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal