Frankfurt am Main (ots) – creditshelf, die führende Kreditplattform für digitale Mittelstandsfinanzierung in Deutschland, verzeichnete zum Start in 2021 das stärkste Quartal der Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung des Kreditgeschäfts zeigen die folgenden Zahlen:

Highlights:

-  creditshelf steigerte das arrangiertes Kreditvolumen in Q1 2021 um 224 % auf 37,6 Mio. EUR (Vorjahresquartal: 11,6 Mio. EUR) und erzielte damit das bisher beste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte. 
-  Ausgewogener Mix aus Bestands- und Neukunden. 
-  Das Volumen angefragte Kredite lag mit 357,1 Mio. EUR unter dem Anfragevolumen des Vorjahresquartals (500,0 Mio. EUR), das stark von hohen Anfragevolumina als Folge der Unsicherheit zu Beginn der Corona-Pandemie geprägt war. 
-  Hohe Anfragequalität durch fokussierten Marketingansatz und wachsendes Netzwerk an Kooperationspartnern. 
-  Das ausstehende Kreditvolumen ist deutlich angestiegen und lag zum 31. März 2021 bei 129,2 Mio. EUR (31. März 2020: 82,1 Mio. EUR). 
-  Die durchschnittliche Kreditlaufzeit belief sich im 1. Quartal 2021 auf 27,4 Monate (Vorjahresquartal: 24,9 Monate). 
-  Die durchschnittliche Verzinsung der arrangierten Darlehen lag in Q1 2021 bei 9,0 % (Vorjahresquartal: 9,2 %).  

Dr. Tim Thabe, Chief Executive Officer von creditshelf, kommentiert:

„Unser starker Jahresstart zeigt, dass sich unser Geschäftsmodell bewährt und wir trotz anhaltender Krise unser Wachstum beschleunigen konnten. Dank der im Vorjahr gewonnenen institutionellen Finanzierungspartner bedienen wir den hohen Finanzierungsbedarf des deutschen Mittelstands, der weder von den Banken noch durch staatliche Fördermittel umfänglich gedeckt wird. Mit so einem Start in das Jahr bin ich sehr zuversichtlich für unseren Wachstumspfad in 2021.“

Die vollständige Q1-Mitteilung 2021 wird creditshelf am 12. Mai 2021 veröffentlichen.

Die vollständige Meldung finden Sie hier: https://ots.de/twslHn

Über creditshelf

ir.creditshelf.com

creditshelf ist die führende Kreditplattform für digitale Mittelstandsfinanzierung in Deutschland. Das im Jahr 2014 gegründete Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main arrangiert bankenunabhängige, flexible Finanzierungslösungen über ein stetig wachsendes Netzwerk. creditshelf verbindet dabei komplementäre Bedürfnisse: Während mittelständische Unternehmer unkompliziert an attraktive Finanzierungsalternativen gelangen, können institutionelle Investoren direkt in den deutschen Mittelstand investieren und Kooperationspartner ihre Klienten als innovative Anbieter neuer Kreditlösungen unterstützen. Den Kern von creditshelfs Geschäftsmodell bilden eine einzigartige, datengestützte Risikoanalyse sowie unbürokratische, schnelle und digitale Prozesse. Dabei kommt die gesamte Wertschöpfungskette aus einer Hand. Über die creditshelf Plattform läuft die Auswahl geeigneter Kreditprojekte, die Analyse der Kreditwürdigkeit potentieller Kreditnehmer, die Bereitstellung eines Kreditscorings sowie das risikoadäquate Pricing. Für diese Dienstleistungen erhält creditshelf sowohl von den Kreditnehmern als auch von den Investoren Gebühren.

creditshelf ist seit 2018 im Prime Standard Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Experten des creditshelf-Teams verfügen über jahrelange Erfahrungen in der Mittelstandsfinanzierung und sind vertrauensvoller Partner und Visionär für das Unternehmertum von morgen.

Pressekontakt:

Presse und Kommunikation:

creditshelf Aktiengesellschaft
Jan Stechele (CPO)
Birgit Hass (Leiterin PR)
Mainzer Landstraße 33a
60329 Frankfurt
Tel.: +49 (69) 348 77 2413
presse@creditshelf.com
www.creditshelf.com

Investor Relations:

creditshelf Aktiengesellschaft
Fabian Brügmann (CFO)
Maximilian Franz (Investor Relations Manager)
Mainzer Landstraße 33a
60329 Frankfurt
Tel.: +49 (69) 348 719 113
ir@creditshelf.com
www.creditshelf.com

Original-Content von: creditshelf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal