München (ots) –

Landau an der Isar / Passau - Nach einer Schlägerei in einem Zug von 
München nach Plattling sucht die Bundespolizei nach den 
Tatverdächtigen (wir berichteten, siehe 
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5196499). 

Nach einem Beschluss des Amtsgerichts Landshut konnte nun auf der 
Homepage der Bundespolizei auch ein Foto der mutmaßlichen Schläger 
veröffentlicht werden: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelle
s/04Fahndungen/2022/oefa_16_2022.html.  

Den bislang sechs unbekannten Tätern wird vorgeworfen, am Dienstag, 
12. April 2022, gegen 20:30 Uhr im Regional-Express RE 4086 an einer 
gefährlichen Körperverletzung gegenüber einer mitreisenden 
Jugendgruppe von acht Jugendlichen im Alter von 15 bis 16 Jahren 
beteiligt gewesen zu sein. Die Schläger flohen aus dem Zug am 
Bahnhaltepunkt Landau a.d. Isar. 

Täterbeschreibung:

Der erste Verdächtige ist ca. 190 cm groß, schlank und hat schwarze 
kurze Haare mit Mittelscheitel; er trug eine schwarze Mütze, einen 
Nike-Pulli und eine schwarze Lederjacke. Sein Aussehen wurde als 
"südländisch" beschrieben.

Der zweite Tatverdächtige ist ca. 180 cm groß und Brillenträger; er 
trug ein schwarzes Cap.

Der dritte mutmaßliche Schläger ist ca. 170-180 cm groß, trug ein 
Tommy-Hilfiger-Cap und sprach gebrochen deutsch.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung:

-	Wer kennt die Personen auf den Lichtbildern?
-	Wer kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Passau unter der 
Telefonnummer 0851 756350-0, alternativ auch unter der kostenfreien 
Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000, oder jede andere 
Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Passau
Danziger Straße 49
94036 Passau
Tel.: 0851 756350-0
E-Mail: bpoli.passau@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal