Washington, London und Tokio (ots/PRNewswire) – Bugworks Research, Inc („Bugworks“), sichert sich die Finanzierung durch die Defense Threat Reduction Agency (DTRA), um die Entwicklung seines neuartigen Breitspektrum-Antibiotikums BWC0977 gegen die kritischsten bakteriellen Biobedrohungen zu unterstützen.

Die DTRA wird im Rahmen ihres Programms „Bacterial Rapid Acquisition Platform“ Mittel bereitstellen, um die nichtklinischen Aspekte der Entwicklung von BWC0977 im Bereich der biologischen Verteidigung zu unterstützen, einschließlich der Durchführung von In-vivo-Wirksamkeitsstudien zur Prüfung von BWC0977 gegen bakterielle Pathogene der biologischen Bedrohung, beginnend mit Yersinia pestis/Bacillus anthracis/Francisella tularensis/Burkholderia pseudomallei/Burkholderia mallei. Die Universität von Florida wird die Leitung bei der Validierung von BWC0977 übernehmen, um die Wirksamkeit des Anitbiotikums von Bugworks gegen Ciprofloxacin-resistente B. anthracis zu identifizieren und zu messen, für die es keine identifizierte Therapie gibt.

BWC0977 ist ein neuartiger klinischer Kandidat mit breitem Wirkungsspektrum, der einen dualen Wirkmechanismus über die Hemmung von DNA-Gyrase und Topoisomerase IV aufweist, über Oral Step-Down-Potenzial verfügt und in Q2’2021 in Phase 1-Studien eintreten soll. Positive präklinische Wirksamkeitsdaten unterstützen den potenziellen Einsatz von BWC0977 bei schweren Krankenhausinfektionen und als Komplettlösung gegen Biothreat-Erreger.

Bugworks hat von CARB-X, einer globalen Non-Profit-Partnerschaft, die sich der Beschleunigung der frühen Entwicklung innovativer antibakterieller Produkte verschrieben hat, Fördermittel erhalten, um die Entwicklung von BWC0977 zu unterstützen, und hat mit mehreren Partnern, darunter USAMRIID und NIAID, zusammengearbeitet, um die Aktivität von BWC0977 gegen ein breites Spektrum von Krankheitserregern zu validieren, die bei Infektionen in Krankenhäusern und Gemeinden sowie gegen die führenden Bio-Terror-Erreger auftreten.

„Unser innovatives Hohlfaser-Injektionsmodell, mit dem wir genauer modellieren können, was im Menschen bei der Bekämpfung einer Infektion passiert, ist ein wichtiger Teil dieser Zusammenarbeit“, sagte Henry Heine, Ph. D., ein außerordentlicher Professor am Institute for Therapeutic Innovation der UF in Orlando, das zum UF College of Medicine gehört.

„BWC0977 bietet mit seiner Breitspektrum-Wirksamkeit gegen Biothreat-Erreger das Potenzial, eine ‚One-Stop‘-Lösung der nächsten Generation für die Behandlung von mit Biothreat infizierten Patienten zu sein. Wir sind ermutigt durch das Potenzial der Bugworks-Assets, kritische Probleme sowohl im Bereich der öffentlichen Gesundheit als auch der Bioverteidigung anzugehen“, sagt Amanda Horstman-Smith, Science and Technology Manager, CBM, DTRA.

„Wir sind sehr erfreut, mit der DTRA zusammenzuarbeiten und durch sie die Möglichkeit zu erhalten, mit regierungsinternen Behörden innerhalb des US-Verteidigungsministeriums zusammenzuarbeiten, um BWC0977 als potenzielle Lösung aus einer Hand gegen die kritischsten Erreger von Biothreats voranzutreiben“, fügte Anand Anandkumar, CEO von Bugworks, hinzu.

Informationen Bugworks ( www.bugworksresearch.com )

Bugworks, ein in Delaware, Bangalore und Adelaide ansässiger Biotech-Innovator, steht an der Spitze der wissenschaftlichen Innovation, um neuartige Antibiotika zu entwickeln, die der alarmierenden Bedrohung durch antimikrobielle Resistenzen entgegenwirken, von der heute Millionen von Menschen betroffen sind. Die Lösungen von Bugworks adressieren die Bedürfnisse von schweren Krankenhaus- und Gemeindeinfektionen sowie von Biothreat-Indikationen

Informationen zu DTRA ( www.dtra.mil )

Die Defense Threat Reduction Agency (DTRA), eine Agentur innerhalb des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten (DoD), ist die offizielle Kampfunterstützungsagentur für die Bekämpfung von Massenvernichtungswaffen (chemische, biologische, radiologische, nukleare und hochexplosive Waffen). Unter der Schirmherrschaft des chemischen und biologischen Verteidigungsprogramms hat DTRA die Verantwortung für die Verwaltung und Integration der chemischen und biologischen Verteidigungsprogramme des DoD im Bereich Wissenschaft und Technologie.

Die Finanzierung dieser Forschung durch CARB-X wird durch das Cooperative Agreement Number IDSEP160030 von ASPR/BARDA und durch Auszeichnungen des Wellcome Trust und des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung gesponsert. Der Inhalt liegt in der alleinigen Verantwortung der Autoren und repräsentiert nicht notwendigerweise die offiziellen Ansichten von CARB-X oder eines seiner Geldgeber.

Pressekontakt:

Pradeep Fernandes
pradeep@bugworksresearch.com
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1491889/Bugworks_Logo.jpg

Original-Content von: Bugworks Research, Inc. übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal