Bielefeld (ots) –

Bielefeld. Die Städte und Gemeinden registrieren bei der Briefwahl regelrecht einen Nachfrage-Boom. „In einigen Kommunen haben sich binnen einer Woche schon so viele Menschen gemeldet wie bei der gesamten Bundestagswahl 2017, sagt der Präsident des Städte- und Gemeindebunds NRW, Eckhard Ruthemeyer, dem Online-Portal der in Bielefeld erscheinenden „Neuen Westfälischen“. Ruthemeyer geht davon aus, dass jeder Zweite auf die Briefwahl zurückgreifen wird. „Das wäre ein gewaltiger Schub, bei der vergangenen Bundestagswahl lag der Anteil noch bei 28 Prozent.“ Viele Kommunen haben laut Städte- und Gemeindebund NRW die Zahl der Briefwahlvorstände deutlich erhöht, zum Teil sogar verdoppelt. Tausende Anträge müssten zusätzlich bearbeitet und beantwortet werden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal