Freiburg (ots) – Die Bundespolizei sucht Zeugen für einen Vorfall, der sich am Sonntagabend im Hauptbahnhof Freiburg ereignet haben soll. Der Vorfall wurde offenbar durch mehrere Personen gefilmt.

Am Sonntag, den 28. März 2021 gegen 21:05 Uhr wurde eine Streife eines Sicherheitsunternehmens auf einen Herrn aufmerksam der im Basement des Freiburger Hbf. unmittelbar vor einem Supermarkt gepöbelte haben soll. Daraufhin soll der Herr von den Security-Mitarbeitern angesprochen und des Bahnhofs verwiesen worden sein. Dieser Aufforderung wäre der Herr jedoch nicht nachgekommen und es kam in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen des Vorfalls. Um das Geschehen hatte sich eine Gruppe von Unbeteiligten versammelt, durch welche auch gefilmt worden sein soll. Insbesondere diese Personen werden gebeten sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen. Ebenso Personen, die den Vorfall beobachtet haben und über diesen berichten können.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal