Ulm (ots)

Ein 49-Jähriger hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (09.09.2021) einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Ulmer Hauptbahnhof beleidigt.
Bisherigen Informationen zufolge soll sich der augenscheinlich betrunkene 49-Jährige gegen 00:45 Uhr ohne den erforderlichen Mund-Nase-Schutz am Bahnsteig 1 aufgehalten haben und dort mit unsicherem Gang an der Bahnsteigkante entlanggelaufen sein. Der 50-jährige Bahnmitarbeiter forderte ihn daher offenbar auf, von der Kante zurückzutreten und einen Mund-Nase-Schutz aufzusetzen, woraufhin der aggressive polnische Staatsangehörige den Mitarbeiter beleidigt und seine Einkaufstasche nach ihm geworfen haben soll. Der 50-Jährige wurde von der Tasche wohl nicht getroffen und informierte die Bundespolizei über den Vorfall.
Die alarmierte Streife konnten den bereits polizeibekannten Tatverdächtigen anschließend noch vor Ort feststellen und zur Identitätsfeststellung auf die Dienststelle verbringen.
Der in Memmingen wohnhafte 49-Jährige muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Denis Sobek
Telefon: 0711/55049-109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal