Stuttgart (ots) – Ein 25-Jähriger fuhr am gestrigen Donnerstagmorgen (19.08.2021) ohne eine gültige Fahrkarte mit einem ICE in Richtung Stuttgart und beleidigte im Anschluss hinzugerufene Einsatzkräfte der Bundespolizei am Stuttgarter Hauptbahnhof.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll der 25-Jährige gegen 07:15 Uhr von München aus mit dem Fernzug nach Stuttgart gefahren sein. Nachdem er offenbar gegenüber den Mitarbeitern der Deutschen Bahn kein Ticket vorzeigen konnte und sich zudem nicht ausweisen wollte, wurde die Bundespolizei über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten den afghanischen Staatsangehörigen gegen 10:45 Uhr am Stuttgarter Hauptbahnhof antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Zur Feststellung seiner Identität wurde der junge Mann auf die Dienststelle verbracht, wobei er mit den eingesetzten Beamtinnen und Beamten nicht kooperierte, falsche Angaben zu seiner Person machte und die Einsatzkräfte beleidigte. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der bereits polizeilich in Erscheinung getretene 25-Jährige die Dienststelle wieder verlassen. Gegen ihn ermittelt nun die Bundespolizei unter anderem wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen und der Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal