Kehl/Karlsruhe (ots) – Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei
gestern in Fernverkehrszügen von Straßburg nach Karlsruhe gesuchte Straftäter verhaftet.
Gegen einen serbischen Staatsangehörigen bestand ein Haftbefehl wegen Körperverletzung. Er wurde zur Verbüßung einer neunmonatigen Haftstrafe ins Gefängnis gebracht.
Ebenfalls ins Gefängnis musste ein nigerianischer Staatsangehöriger, der wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz per Haftbefehl gesucht wurde. Er muss nun eine 101-tägige Freiheitsstrafe absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal