Kehl/Karlsruhe (ots) – Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im
Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern einen falschen Ausweis sichergestellt.
Bei der Kontrolle in einem grenzüberschreitenden Zug von Straßburg nach Karlsruhe wies sich ein algerischer Staatsangehöriger mit einem falschen belgischen Personalausweis aus. Er gab an, das Dokument von einem Freund erhalten zu haben. Der falsche Ausweis wurde sichergestellt und der 20-jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, mit der Auflage sich bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden. Bezüglich der Urkundenfälschung, muss er mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal