Kehl (ots) –

Die Bundespolizeiinspektion Offenburg ermittelt gegen einen 25-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Schleusung.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll er in seinem Fahrzeug drei albanische Staatsangehörige von Frankreich nach Deutschland gebracht haben. Bei der Kontrolle an der Kehler Europabrücke am vergangen Samstag, konnte keine der drei Personen gültige Ausweispapiere vorlegen und sie wurden deshalb wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz beanzeigt.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der 25-Jährige, der im Besitz eines französischen Aufenthaltstitels ist, zurück nach Frankreich.
Die drei mutmaßlichen Geschleusten wurden an die zuständige Ausländerbehörde überstellt, welche die weitere aufenthaltsrechtliche Bearbeitung übernimmt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Saskia Fischer
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal