Görlitz, BAB 4 (ots) – Während einer Fahndungskontrolle in der Nacht zum Dienstag bei Kodersdorf ging Bundespolizisten ein polnischer Verurteilter ins Netz. Gegen den nunmehr 35-Jährigen hatte das Amtsgericht Görlitz im Herbst 2017 wegen Trunkenheit im Verkehr einen Strafbefehl erlassen. Weil der Mann auf diesen Strafbefehl nicht reagierte und die angeordnete Geldstrafe nicht beglich, folgte im Februar 2018 ein Vollstreckungshaftbefehl der Görlitzer Staatsanwaltschaft. Den drohenden Freiheitsentzug wendete der Festgenommene ab, zahlte nun die fälligen 800,00 Euro und reiste weiter. Der Haftbefehl wurde inzwischen gelöscht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3 62 6 61 10
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal