Görlitz (ots) –

Gestern hat die Bundespolizei eine 20-Jährige mit gefälschten Impfausweisen ertappt. Die Frau wurde in Begleitung eines Bekannten gegen 17.00 Uhr an der Stadtbrücke in Görlitz angetroffen. Bei einem Blick in ihre Tasche entdeckten die Ordnungshüter zunächst einen „formlosen“ Impfnachweis, später einen Impfausweis, der auf sie selbst ausgestellt war und schließlich noch drei Blanko-Impfausweise. Wie sich bei genauen Hinsehen herausstellte, waren in allen fünf Dokumenten sowohl die Erst als auf die Zweitimpfung mit den gleichen Chargen-Nummern dokumentiert. Nachdem der Schwindel aufgeflogen war, wurden alle Dokumente sichergestellt. Gegen die mehrfach polizeilich bekannte Görlitzerin ermittelt nun das Polizeirevier Görlitz wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecherin
Ivonne Höppner
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal