Bad Muskau (ots) – Nicht so genau nahm es wohl ein polnischer Kraftfahrer mit den Kennzeichen an seinem Pkw. Als er vor wenigen Stunden mit seinem Toyota am Grenzübergang in Bad Muskau auftauchte, stand dort auch eine Streife der Bundespolizei. Die Gesetzeshüter sahen sich schließlich das Auto genauer an und stellten schnell fest, dass weder die Göppinger Nummernschilder noch die Göppinger Zulassungsplakette zu dem in Polen zugelassenen Avensis passten. Gegen den 32-Jährigen ermittelt nun das Polizeirevier Weißwasser wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs und des Verdachts der Urkundenfälschung. Schließlich handelte es sich bei der Plakette sowie dem TÜV-Siegel um Fälschungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal