Görlitz (ots) –

Weil er vor allem im Dunkeln ohne Beleuchtung mit seinem Drahtesel unterwegs war, zog in der Nacht zum Sonntag ein Radfahrer die Aufmerksamkeit von Bundespolizisten auf sich. Als die Beamten den Mann stoppten wollten, fiel ihnen zudem auf, dass dieser in Schlangenlinie auf der Laubaner bzw. Schlesischen Straße radelte. Der Grund für die Schlangenlinie war schließlich schnell gefunden. Hinzugerufene Polizisten des Görlitzer Reviers führten einen Atemalkoholtest durch. Der Test bei dem 20-Jährigen endete mit umgerechnet 1,86 Promille Atemalkohol. Gleichzeitig führte das Testergebnis zu einer Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den polnischen Bürger.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal