Löbau (ots) – Bundespolizisten stellten am 07. Februar 2021 gegen 16:10 Uhr auf der B 178n Höhe Löbau einen Ford Focus fest, an welchem keine Kennzeichen angebracht waren. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug und konnten es am Ende der Ausbaustrecke der B 178n in Richtung Weißenberg anhalten und kontrollieren. Am Steuer saß ein 33-jähriger Deutscher und im Bereich der Frontscheibe lagen die entstempelten Kennzeichen des Ford. Der junge Mann gab an, dass er das Fahrzeug für seine Schwester gekauft hat. Da sie keine Versicherung zahlte, wurde der Ford zwangsentstempelt und er wollte das Fahrzeug nun zu sich holen. Das er für diese Überführungsfahrt gültige Kennzeichen und eine Versicherung benötigt, war ihm nicht bekannt. Dem 33-Jährige wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Ronny Probst
Telefon: 0175 – 9029565
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal