Zittau (ots) – Am 25. April 2021 gegen 03:50 Uhr kontrollierten Polizisten der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz auf der B 178 in Zittau einen PKW.
Insasse war unter anderem ein 31-jähriger Albaner.
Bei der Personenüberprüfung stellten die Polizisten fest, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen unerlaubtem Aufenthalt ohne Aufenthaltstitel gesucht wurde.
Die Geldstrafe in Höhe von 2220,00 Euro wurde durch Bekannte bei einer Polizeidienststelle in Hamburg bezahlt und der Mann konnte seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Ronny Probst
Telefon: 0 35 86 – 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal