Niesky, Görlitz, Bautzen (ots) –

Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach hat in den letzten 25 Stunden insgesamt 25 Flüchtlinge aus dem Irak, aus Syrien und aus dem Iran in Gewahrsam genommen.

Am 6. Oktober stellten Polizisten der Landespolizei gegen 06:00 Uhr am Busbahnhof in Niesky fünf Iraker im Alter zwischen 18 und 44 Jahren fest.

Gegen 16:40 Uhr waren es dann ebenfalls fünf Iraker im Alter von 1 bis 30 Jahren, welche bei Bautzen aufgegriffen wurden.

Kurz nach Mitternacht am 7. Oktober 2021 waren es erneut fünf Iraker im Alter von 1 bis 33 Jahren, welche auf dem Autobahnparkplatz „An der Neiße“ festgestellt wurden.

Um 03:50 Uhr und um 04:30 Uhr stellten erneut Landespolizisten mehrere Flüchtlinge fest. Einen 21-jährigen Syrer in Bautzen und fünf Syrer im Stadtgebiet Görlitz.

Gegen 04:45 Uhr wurden abermals im Stadtgebiet von Görlitz 3 Syrer im Alter von 24, 25 und 27 Jahren und ein Iraner im Alter von 23 Jahren aufgegriffen.

Alle Personen wiesen sich nur mit ihren jeweiligen Reisepässen oder Identitätskarten aus. Erforderliche Aufenthaltstitel oder Visa konnte niemand vorweisen. Wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen wegen der unerlaubten Einreise und wegen dem unerlaubten Aufenthalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Ronny Probst
Telefon: 0 35 86 – 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal