Dresden (ots) –

Unbekannte Personen legten Dienstagnacht (31.05.2022) metallische Gegenstände in den Gleisbereich des Haltepunktes Dresden-Trachau. Eine durchfahrende Regionalbahn (Leipzig – Dresden) erfasste gegen 23:34 Uhr einen mutmaßlichen Rasenmäher mit über 150 km/h, wurde dabei stark beschädigt und musste im Bahnhof Dresden Neustadt ausgesetzt werden. Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zu mutmaßlichen Tatverdächtigen geben?

Zeugen werden gebeten sich bei der Bundespolizei Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 zu melden!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 – 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal