Chemnitz/Leipzig (ots) – Der Haftbefehl des Amtsgerichts Leipzig für einen 36-jährigen Tunesier war noch keinen Tag alt, als im Hauptbahnhof Chemnitz die Handschellen klickten.

Der polizeibekannte 36- Jährige hatte am 12. Mai mehrere Körperverletzungen im und am Leipziger Hauptbahnhof begangen. Er verletzte ohne ersichtlichen Grund einen 53-Jährigen vor dem Hauptbahnhof lebensbedrohlich mit einem Messer. Wenige Stunden zuvor hatte er einen Mitarbeiter einer Reinigungsfirma im Hauptbahnhof attackiert.

Am letzten Freitag wurde der Untersuchungshaftbefehl vom Amtsgericht bei der Leipziger Bundespolizei bekannt. Da der Tunesier zu diesem Zeitpunkt bereits bei den Chemnitzer Kollegen mehrfach aufgefallen war, wurden diese über den Haftbefehl informiert.

Keine 30 Minuten später kam dann die Rückmeldung, dass der 36-Jährige im Chemnitzer Hauptbahnhof festgenommen wurde und in die JVA gebracht wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 116 oder 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal