Potsdam (ots) – Sonntagmorgen zerstörten zwei junge Männer eine Fahrgastscheibe einer S-Bahn, die in Richtung Potsdam unterwegs war. Bundespolizisten nahmen sie vorläufig fest.

Gegen 7:30 Uhr informierte ein Zeuge die Bundespolizei, dass zwei Männer den Windfang einer S-Bahn der Linie S7 mit den Füßen eintraten und anschließend am Bahnhof Potsdam ausstiegen.

Bundespolizisten fahndeten nach dem Duo und stellten aufgrund der Personenbeschreibung des Zeugen einen 17-jährigen deutschen sowie 18-jährigen russischen Staatsangehörigen im Nahbereich des Bahnhofs.

Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab bei dem 17-Jährigen einen Wert von 1,76 Promille. Der 18-Jährigen wies einen Wert von 1,16 Promille auf.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen sie ein und entließ den 18-Jährigen nach Abschluss der Maßnahmen von der Dienststelle. Den minderjährigen Jugendlichen übergaben sie seiner sorgeberechtigten Schwester.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
– Pressestelle –
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 204 561 – 39 02
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal