Trier (ots) –

Im Rahmen der Kontrolle eines Linienbusses aus Luxemburg wurde am Samstagnachmittag ein 16-jähriger Luxemburger von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen.

Gegen den als notorischen Ausreißer bekannten Jugendlichen – er ist bereits mehrfach aus Jugendeinrichtungen ausgebüxt – bestand eine Schengen-Fahndung von Luxemburg zur Ingewahrsamnahme.
Nach Rücksprache wurde der Junge am ehemaligen GÜG Wasserbilligerbrück der luxemburgischen Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
– Pressesprecher –
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal