Pasewalk (ots) – Ein 33-jährige Pole wurde gestern unmittelbar vor seiner beabsichtigten Ausreise nach Polen auf der Bundesautobahn 11 angehalten und kontrolliert. Einen Führerschein konnte er den Bundespolizisten nach Aufforderung nicht vorlegen. Die Nachfrage bei den polnischen Behörden ergab, dass er bereits seit Januar 2018 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Die gleichzeitige Fahndungsabfrage erbrachte auch noch eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Stralsund zur Festnahme und Strafvollstreckung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Eine neue Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde ausgefertigt, seinen Mazda musste er stehenlassen. Da der 33-Jährige die beauflagten 278,50 Euro nicht zahlen konnte, wurde er dann in die JVA Stralsund für 40 Tage eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Igor Weber
Telefon: 038354/34974-100 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 038354 /34974-209
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
„Bundespolizei See“, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal