Duisburg (ots) – Bundespolizisten nahmen von Samstag auf Sonntag (6./7. Februar), um 1.30 Uhr, zwei Männer (32, 44) am Duisburger Hauptbahnhof fest, die einen Obdachlosen (27) schlugen und traten. Wegen der gemeinschaftlich begangenen gefährlichen Körperverletzung wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eine Streife der Bundespolizei bemerkte in der Verbindungshalle, wie zwei deutsche Männer einen am Boden sitzenden Mann attackierten. Sie schlugen und traten ihm ins Gesicht. Die Beamten nahmen die alkoholisierten Männer fest. Alarmierte Rettungssanitäter versorgten die Gesichtsverletzungen des geschädigten Obdachlosen. Eine Behandlung in einem Krankenhaus lehnte der 27-jährige Deutsche ab.

Auf der Dienststelle wurde bei dem 44-Jährigen ein Atemalkoholwert von 2 Promille gemessen. Der Wert des 32-Jährigen betrug 1,3 Promille. Kameraaufzeichnungen wurden sichergestellt. Der ältere Tatverdächtige konnte nach Sachverhaltsaufklärung entlassen werden. Der jüngere wurde vorerst aufgrund seines aggressiven Verhaltens in Polizeigewahrsam genommen und um 4 Uhr entlassen.

Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen der gemeinschaftlich begangenen gefährlichen Körperverletzungen verantworten. Motive zu dieser Tat sind bislang nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal