Münster (ots) –

Einen Haftbefehl hat die Bundespolizei in Münster am Montagvormittag (25. Juli) am Hauptbahnhof vollstreckt.
Bundespolizisten kontrollierten einen 44-jährigen Deutschen auf dem Bahnsteig. Dabei wurde ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Hamburg festgestellt. Der Mann hatte sich wegen Nötigung, Körperverletzung und Diebstahlsdelikten vor dem Amtsgericht zu verantworten. Da er der Verhandlung im Mai unentschuldigt ferngeblieben war, wurde er zur Festnahme ausgeschrieben.
Er wurde am Mittag dem Amtsgericht Münster zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1012
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal