Münster (ots) –

In der Nacht zum Donnerstag (11. August) haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Hauptbahnhof einen Mann festgenommen, der zur Festnahme ausgeschrieben war.
Die Staatsanwaltschaft Göttingen hatte nach Beschluss des Amtsgerichts Hannoversch Münden gegen den Mann die Erzwingungshaft angeordnet, da andere Maßnahmen im Ordnungswidrigkeitenverfahren bisher nicht zum Erfolg geführt hatten. Bundespolizisten kontrollierten den 66-Jährigen aus Uelzen und nahmen ihn fest. Den haftbefreienden Betrag von 200 Euro konnte oder wollte der Mann nicht aufbringen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Münster eingeliefert, wo er nun fünf Tage in Erzwingungshaft verbringen muss.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1012
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal