Aachen – Euskirchen (ots) –

Heute war der Präventionsbeamte PHM Manfred Breuer in der 3. Klasse der Veybachgrundschule in Euskirchen-Wißkirchen und klärte die Kinder und Lehrer über die Gefahren an Bahnanlagen auf.

Aus über 20 Jahren an Erfahrung als Präventionsbeamter konnte Manfred Breuer den Kindern zum Thema beschrankte und unbeschrankte Bahnübergänge, das Einhalten des richtigen Abstandes zur Bahnsteigkante, die Sogwirkung und Bremswege von Zügen und noch vieles mehr erzählen. Die Kinder hörten dem spannenden Unterricht sehr interessiert zu und stellten viele Fragen zu den einzelnen Themen.
Manfred Breuer war es ein besonderes Anliegen die Kinder auf das richtige Verhalten an Bahnübergängen mit Halbschranke und Warnleuchte hinzuweisen, da sich in 200 Meter Entfernung ein solcher Bahnübergang befindet. Die Kinder schilderten im Laufe des Unterrichtes auch über ihre eigenen Erfahrungen mit den verschiedenen Arten von Bahnübergängen, die sie aus ihrer nahen Umgebung kennen. Am Ende des Unterrichtes wurde Ihnen noch mit auf den Weg gegeben, dass auch sie Erlerntes an andere Kinder weitergeben sollten. Ein Flyer der Bundespolizei, der auf „Sicheres Verhalten an Bahnanlagen“ hinweist, wurde an die Kinder ausgehändigt.

Abschließend bedankten sich die Lehrerinnen der 3. Klasse und meinten, dass auch sie durch diesen interessanten und spannenden Vortrag noch etwas dazu gelernt hätten.

Weitere interessante Informationen finden Sie auf der Seite der Bundespolizei unter folgendem Link:

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/02Sicher-im-Alltag/sicher-im-alltag_node.html;jsessionid=7B5A8D3799C5C3152C6431B3D77C5542.1_cid324

Bilder in der Pressemappe sind -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal