Dortmund – Gelsenkirchen – Duisburg (ots) –

Freitagvormittag (22. April) bemerkten Bundespolizisten, welche nicht in Uniform unterwegs waren, im Hauptbahnhof Dortmund zwei polizeibekannte Taschendiebinnen. Wenig später konnten die Beamten die 22 und 62-Jährigen auf frischer Tat stellen.

Gegen 10 Uhr erkannten Beamte der Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof zwei Taschendiebinnen wieder. Zu diesem Zeitpunkt schienen sich die Frauen aus Duisburg und Gelsenkirchen nach einer Tatgelegenheit umzuschauen. Offensichtlich wurden sie im Hauptbahnhof nicht fündig, und beschlossen mit der RB 59 in Richtung Dortmund-Hörde zu fahren. Die Beamten folgten den bulgarischen Staatsbürgerinnen.

In Dortmund-Hörde stiegen die Frauen aus und gingen in Richtung Innenstadt. In Absprache mit der Polizei in Dortmund, folgten die Einsatzkräfte den 22- und 63-Jährigen unbemerkt in mehrere Geschäfte. In einem Lebensmittelladen beobachten sie die 63-Jährige dann dabei, wie sie in die Handtasche einer 89-Jährigen griff und die Geldbörse entwendete.

Die Beamten nahmen die zwei Frauen beim Verlassen des Geschäftes fest. Dabei versuchte die 63-Jährige unbemerkt die gestohlene Geldbörse zu entsorgen.

Ein Beamter begab sich zu der Geschädigten, welche den Diebstahl bisher nicht bemerkt hatte. Die verwunderte Frau stellte dann das Fehlen ihres Portemonnaies fest. Die glückliche Dortmunderin erhielt ihr Eigentum unverzüglich zurück.

Einsatzkräfte der Polizei Dortmund übernahmen die Taschendiebin und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal