Düsseldorf (ots) –

Am gestrigen Mittwoch (14.09.2022) wurde bei der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf ein deutscher Staatsangehöriger zur Einreisekontrolle eines Fluges aus der Türkei vorstellig. Sofort klickten die Handschellen, da der Mann wegen versuchtem Totschlags gesucht wurde.

Gegen 19:30 Uhr kontrollierten die Einsatzkräfte der Bundespolizei einen 56-Jährigen Mann. Hierbei stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main im März 2022 einen Haftbefehl wegen Totschlags (Versuch) gegen den in Gronau lebenden Mann erlassen hatte.
Nach seiner Festnahme und Eröffnung des Untersuchungshaftbefehls durch die Bundespolizei, wurde er am heutigen Tag (15.09.2022) beim Amtsgericht Düsseldorf vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flughafen Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211/95 18 107
E-Mail: presse.dus@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal