Bochum – Essen (ots) –

Gestern Morgen (18. Januar) sind zwei Männer in Wattenscheid auf frischer Tat gestellt worden, als diese fast eine Tonne Material der Deutschen Bahn, welches zur Verlegung von Bahnschienen genutzt wurde, entwenden wollten.

Gegen 9 Uhr bemerkten Bahnmitarbeiter in Wattenscheid-Höntrop zwei Männer, die auf dem Gelände der Deutschen Bahn, nahe einer Bahnstrecke, Baumaterial auf einen Transporter verluden.
Die Bahnmitarbeiter sprachen die 44- und 58-Jahre alten Männer an und stellten sie zur Rede. Diese erklärten für das Verladen eine Genehmigung erhalten zu haben, konnte diese aber auf Verlangen nicht vorweisen.

Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Polizei Bochum überprüften die beiden Essener, sicherten Spuren und Beweismaterial.

Das bereits verladene Stehlgut hatte einen dreistelligen Verkaufswert.

Bundespolizisten veranlassten, dass das Material zurückgebracht wurde und leiteten gegen die bisher polizeilich unbekannten Männer ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal