Kassel-Wilhelmshöhe (ots) –

Für einen 28-Jährigen aus Witzenhausen klickten gestern Abend (5.10.) im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe die Handschellen.

Bei einer Routinekontrolle stellten Bundespolizisten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl, u.a. wegen zahlreicher Fahrgelddelikte („Schwarzfahren“ nach § 265a StGB) des Amtsgerichts Eschwege vorliegt.

Wegen dieser Delikte sollte er sich vor Gericht verantworten.
Da er zur Hauptverhandlung nicht erschienen ist, wurde er per Haftbefehl gesucht.

Der Gesuchte ist bei der Bundespolizei kein Unbekannter. In der Vergangenheit trat der 28-Jährige auch wegen „Exhibitionistischen Handlungen“ und mehrfachen „Hausfriedensbrüchen“ in Erscheinung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann in die Obhut der Justiz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal