Landau (ots) –

Am Montag, dem 25. April 2022 wurde gegen 14 Uhr ein Hund aus dem Gleisbereich auf der Bahnstrecke von Landau in Richtung Neustadt an der Weinstraße durch einen Bahnmitarbeiter gerettet.
Dieser übergab den unterkühlten und an der Pfote verletzten 9-jährigen Malteser einer Streife der Bundespolizei am Haltepunkt Knöringen-Essingen. Nach Rücksprache mit dem Tierheim in Landau konnte durch die Polizisten festgestellt werden, dass Motzi, so der Name des Hundes, von dort ausgebüxt war.
Der sichtlich erschöpfte Hund wurde umgehend an die Mitarbeitenden des Tierheims zurück übergeben.
Motzi kann von Glück reden, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Zu Einschränkungen im Zugverkehr aufgrund von Gleissperrungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Anne Venus
Telefon: 0631/340 730-1007
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal