Schifferstadt (ots) –

Am 13. März 2022 wurde die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern gegen 22:40 Uhr durch die Polizeiinspektion Schifferstadt darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich ein 13-jähriges Mädchen aus einer Jugendeinrichtung in Schifferstadt entfernt hatte und vermutlich mit dem Zug von Schifferstadt über Paris nach Marseille reisen wollte. Die Bundespolizei in Kaiserlautern leitete umgehend alle notwendigen Fahndungsmaßnahmen ein und informierte darüber hinaus auch das Gemeinsame Zentrum der deutsch – französischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Kehl. Dieses nahm unmittelbar Kontakt zu den französischen Kollegen am Hauptbahnhof Paris auf und teilte die bestehende Fahndung mit. Gegen 00:30 Uhr erhielt die Leitstelle der Bundespolizei in Kaiserslautern die Information aus Kehl, dass die 13-Jährige am HBF Paris festgestellt werden konnte und sich in behördlichem Gewahrsam befindet. Das Mädchen wurde wohlbehalten der zuständigen Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Anne Venus
Telefon: 0631/340 73-1007
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal