Bremen (ots) – Hauptbahnhof Bremen / Leipzig,

22.06.2021

Den Tränen nah, hat sich eine 20-jährige Marokkanerin aus Leipzig auf der Wache der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof gemeldet. Ein unbekannter Dieb hatte ihr im bereitstehenden Zug nach Osnabrück unbemerkt die Geldbörse samt Pass und Flugticket gestohlen. Dabei wollte sie am Dienstagnachmittag von Düsseldorf nach Marokko zu ihrer Familie heimfliegen.

Bundespolizisten überprüften sofort die Videoaufzeichnungen des Bahnsteigs. Bestens erkennbar war ein junger Mann, der mit der beschriebenen Geldbörse in der Hand die Treppe herunterkam und den Bahnhof verließ. Im Rahmen der Fahndung wurde er eine Stunde später von Bundespolizisten im Hauptbahnhof erkannt: Erst unter Vorhalt der Videosequenzen gab der 26-Jährige aus Weyhe den Diebstahl zu.

Der Dieb führte die Bundespolizisten zu einem Mülleimer am Sielwall und fischte die Geldbörse heraus, aus der er nur das Geld entnommen hatte: 273 Euro aus seinen Taschen wurden beschlagnahmt. Wichtiger waren jedoch Reisepass, EC-Karte, sämtliche Papiere und das Flugticket – so konnte die Studentin mit dem nächsten Zug Richtung Düsseldorf fahren und ihren Flug erreichen.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor Gepäckdieben:
Es kommt leider immer wieder vor, dass Diebe in Zügen „im Vorbeigehen“ Wertsachen stehlen, um sofort wieder auszusteigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0173 678 3390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal