Bunde (ots) – Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Nieuweschans hat Donnerstagabend bei einem 22-jährigen Autofahrer Ecstasy-Tabletten im Wert von rund 4.000 Euro beschlagnahmt. Der Mann wollte die Drogen über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln.

Im Rahmen der Grenzüberwachung kontrollierte das deutsch-niederländische Polizeiteam einen aus den Niederlanden kommenden PKW mit deutscher Zulassung, an der Bundesautobahn 280 auf der Rastanlage Bunderneuland.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten unter dem Beifahrersitz eine Tüte mit rund 500 Ecstasy-Tabletten. Außerdem hatte der 22-jährige niederländische Staatsangehörige noch zwei Klemmtütchen mit Ecstasy-Tabletten in seiner Socke versteckt.

Die Drogen wurden beschlagnahmt und für die weiteren Ermittlungen an Beamte des Zollfahndungsamtes Essen am Dienstsitz in Nordhorn übergeben, dort werden auch die abschließenden Ermittlungen wegen des Drogenschmuggels geführt.

Die beschlagnahmten Drogen haben im Straßenverkauf einen Wert von rund 4000,- Euro.

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Nieuweschans ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijke Marechaussee (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover und der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen).
Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch. Das Team hat seinen Dienstsitz im Bundespolizeirevier Bunde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal