Oldenburg (Oldb.) (ots) – Eine 20-Jährige ist Freitagnacht im Hauptbahnhof Oldenburg von der Bundespolizei festgenommen worden. Gegen die Frau lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Sie sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Die 20-jährige Deutsche war gegen ein Uhr nachts wegen der fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung einer Streife im Hauptbahnhof aufgefallen. Auf den Hinweis der Beamten reagierte die junge Frau äußerst uneinsichtig und ausfallend. Bei der folgenden Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass die junge Frau mit einem Untersuchungshaftbefehl von der Justiz gesucht wurde. Ihr wird Betrug zur Last gelegt. Da ein Gericht die Untersuchungshaft angeordnet hatte, wurde sie Haftbefehl gesucht.

Die 20-Jährige wurde verhaftet und am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Im Anschluss brachten sie die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal