München (ots) –

Eine deftige Klatsche gab es für den FC Bayern München im Topspiel. Mit 61:96 mussten sich die Münchner dem engsten Verfolger aus Bonn geschlagen geben, verlieren damit sogar den direkten Vergleich, obwohl die Münchner das Hinspiel mit 100:81 gewinnen konnten. Darrun Hilliard beklagte nach der Niederlage die fehlende Energie im eigenen Spiel, wollte die 4 Spiele in den letzten 7 Tagen aber nicht als Ausrede benutzten: „Wir bekommen viel Geld, um dieses Spiel zu spielen und zu performen.“ Pure Freude gab es bei Gastgeber Bonn und Kapitän Karsten Kadda: „Das ist ein absolut geiles Gefühl heute.“ Head Coach Tuomas Iisalo blickt dennoch momentan nur auf den Playoff-Kampf, obwohl das Team vorerst 10 Punkte Vorsprung vor Platz hat: „Wir sind in einem engen Rennen um die Playoffs.“

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Topspiels – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Morgen geht es direkt weiter mit Basketball. Unter anderem gastieren die Hamburg Towers im Eurocup bei Boulogne – ab 20.20 Uhr live bei MagentaSport.

Telekom Baskets Bonn – FC Bayern München 96:61

„Eine Leistung, die den Ansprüchen an diesen Kader nicht ansatzweise gerecht wird“, analysierte MagentaSport-Kommentator Stefan Koch die Blamage des FC Bayern München in Bonn, bei dem Head Coach Andrea Trinchieri fehlte. Darrun Hilliard versuchte zu erklären: „Wir hatten einfach keine Energie. Die waren von Anfang an frischer und bereit. Die kamen besser raus und wir konnte nicht zurückkommen. Das ist jetzt hart, aber wir werden die wiedersehen.“ Das 4. Spiel in 7 Tagen ist zwar anstrengend, aber „wir bekommen eine Menge Geld. Wir bekommen viel Geld, um dieses Spiel zu spielen und zu performen… Wir sind jung und haben das Glück, diesen Sport zu betreiben.“

Die Telekom Baskets Bonn deklassieren den Spitzenreiter aus München in eigener Halle und klettern auf 2 Punkte an den FC Bayern ran. Head Coach Tuomas Iisalo über die Gründe des deutlichen Sieges: „Unsere unglaubliche Energie. Dazu war es eine unglaubliche Stimmung hier und ein tolles Spiel.“ Trotz Platz 2 und Kantersieg blieb er bodenständig: „Wir sind sehr glücklich und froh, dass wir heute gewinnen konnten. Wir sind in einem engen Rennen um die Playoffs. Aber die Art und Weise, wie wir das gemacht haben, war super.“

Kapitän Karsten Tadda freute sich: „Das ist ein absolut geiles Gefühl heute. Ich muss ein ganz großes Lob an die komplette Mannschaft heute aussprechen. Heute ist keiner besonders rausgestochen. Es ist eine reine Mannschaftsleistung über 40 Minuten… So müssen wir bei den nächsten Spielen weitermachen.“

Basketball LIVE bei MagentaSport

Mittwoch, 09.03.2022

Eurocup

Ab 20.20 Uhr: Boulogne – HAMBURG TOWERS

easyCredit BBL

Ab 18.15 Uhr: medi Bayreuth – Gießen 46ers

Ab 18.45 Uhr: FRAPORT Skyliners – BG Göttingen

Donnerstag, 10.03.2022

EuroLeague

Ab 18.45 Uhr: Roter Stern Belgrad – Maccabi Tel Aviv

Ab 19.45 Uhr: Villeurbanne – Baskonia, ALBA BERLIN – Olympiakos Piräus

Ab 20.30 Uhr: Real Madrid – Mailand

Freitag, 11.03.2022

Ab 18.45 Uhr: Zalgiris Kaunas – FC Barcelona

Ab 19.45 Uhr: AS Monaco – Anadolu Efes

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal