Nordhausen (ots) – In der Nacht zu Montag in der Zeit zwischen kurz vor 02:00 Uhr und 05:30 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Heringen und Nordhausen in Fahrtrichtung Göttingen zu Verkehrsbehinderungen wegen eines umgekippten Transporters. Der mit Fensterscheiben beladene Transporter blockierte in der Folge die linke Fahrspur der Richtungsfahrbahn Göttingen und die zerborstenen Fensterscheiben lagen über alle Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn verteilt. Der Standstreifen konnte schnell beräumt werden, so dass der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer auf der rechten Fahrspur weiter nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Transporter geriet in den Böschungsgraben und der Fahrer versuchte ihn durch Gegenlenken wieder unter Kontrolle zu bekommen. Dies gelang jedoch nicht, woraufhin das Fahrzeug auf die Beifahrerseite kippte. Der Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden wurde mit 10.000 EUR beziffert. Gegen 05:30 Uhr waren die Bergungs- und Räumarbeiten abgeschlossen und die Autobahn in Richtung Göttingen konnte wieder frei gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal