Gotha (ots) –

Am Donnerstagnachmittag bis in den frühen Abend kam es wegen eines Lkw-Unfalls auf der A 4 in Fahrtrichtung Frankfurt zu Verkehrsbehinderungen. Kurz vor 16:00 Uhr hatte ein 35-Jähriger, der mit einem Lkw zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Gotha unterwegs war, aus Unachtsamkeit einen Unfall verursacht. Der 35-Jährige hatte zu spät bemerkt, dass sich vor ihm der Verkehr aufstaute. Am Stauende versuchte er nach links auszuweichen, kollidierte dabei aber mit der Mittelleitplanke. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug und an den Verkehrseinrichtungen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 EUR. Nach einer kurzzeitigen Vollsperrung der Richtungsfahrbahn konnte der Verkehr die Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen passieren. Der Lkw, der auf die Leitplanke gefahren war, wurde gegen 18:30 Uhr geborgen. Danach konnte die Richtungsfahrbahn Frankfurt für den Verkehr wieder vollständig freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal