Stuttgart, Deutschland (ots) – Zum 75-jährigen Jubiläum von AUTO MOTOR UND SPORT startet ein Fahrerquartett beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (3. bis 6. Juni 2021). In einem KTM X-BOW GTX von AUTO MOTOR UND SPORT TRUE RACING mit der passenden Startnummer 75 wechselt sich eine hochkarätige Fahrerbesetzung ab: Mit Christian Menzel (Kelberg) und Markus Oestreich (Petersberg) sitzen gleich zwei ehemalige Gesamtsieger des Rennmarathons in der Eifel abwechselnd im Cockpit des legendären Langstreckenrennens auf der Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife. Die Fahrerbesetzung komplettieren Tim Schrick (München), ein 16-maliger Teilnehmer des Rennens und mehrfacher Klassensieger, und Jens Dralle (Schorndorf), Leiter Test&Technik von AUTO MOTOR UND SPORT.

„Wir freuen uns, die große Herausforderung auf dem Nürburgring mit dieser tollen Fahrer-Crew und diesem außergewöhnlichen Rennwagen ganz im Sinne unserer Verlagsgründer annahmen zu dürfen“, sagt Bert Brandenburg, Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter Event & Corporate Publishing der Motor Presse Stuttgart. Zum Jubiläum wird der 420 PS starke, futuristisch designte KTM X-BOW GTX in einer speziellen Farbgebung eingesetzt, die erst an dem Rennwochenende enthüllt wird. Die Farbgestaltung ist das Ergebnis eines Leserwettbewerbs von AUTO MOTOR UND SPORT. Bei der Generalprobe für das Großereignis, dem 24-Stunden-Qualifikationsrennen, lief es am Wochenende bereits sehr gut für das Team. Mit dem KTM X-BOW GTX von AUTO MOTOR UND SPORT TRUE RACING feierten Menzel, Oestreich, Schrick und Dralle den Klassensieg und belegten im Gesamtklassement den 27. Platz.

AUTO MOTOR UND SPORT hat zum Nürburgring eine ganz besondere Verbindung: Verlags-Mitgründer Paul Pietsch feierte auf der Strecke in der Eifel einige seiner größten Erfolge. Beim Grand Prix 1939 führte er in einem Werks-Maserati vor den favorisierten Silberpfeilen von Mercedes und den Mittelmotor-Rennwagen seines ehemaligen Teams Auto Union und wurde nach technischen Problemen noch Dritter. Für die Sportwagenmarke Veritas, die in den 50er-Jahren an der Rennstrecke zuhause war, fuhr er in der Formel 2 und gewann die Deutsche Rennwagen-Meisterschaft. Im Jahr zuvor feierte er ebenfalls auf Veritas die Deutsche Sportwagen-Meisterschaft. Auch als Hommage an Paul Pietsch, der im Juni 110 Jahre alt geworden wäre, startet der KTM X-BOW GTX beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel.

Auf der schönsten und sicher anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt mit einer Rundenlänge von 25,378 Kilometern zählen neben großem Fahrkönnen, viel Rennerfahrung und eine umfassende Streckenkenntnis, gesunder Ehrgeiz, mentale Stärke, körperliche Fitness, gepaart mit hoher Rennintelligenz und Abgeklärtheit. All das stellt das Fahrer-Quartett des AUTO MOTOR UND SPORT TRUE RACING-Teams quasi serienmäßig zur Disposition:

Christian Menzel, 49, Mitglied des AUTO MOTOR UND SPORT-Fahrerkaders ab 1988, Porsche Supercup-Meister Asien, Gesamtsieger 24h-Rennen 1995, zigfacher Klassensieger, Driver Advisor beim Porsche Supercup, Moderator „Fast Lap“, „RTL NITRO“-Kommentator, Nordschleifen-Instruktor mit großer Wortgewalt und Instruktor der ersten Stunde im Fahrsicherheitszentrum Nürburgring

Markus Oestreich, 57, Sieger in der sport auto/Nigrin-Nachwuchsförderung 1984, 24h-Geamtsieger auf dem Nürburgring (1986) und in Spa-Francorchamps (1991), vielfacher Klassensieger, Europameister Super Race Truck, Tourenwagen-Weltmeister (Team), BMW-Werksfahrer in der DTM, Kartbahn-Besitzer und Renn-Ingenieur.

Tim Schrick, 45, Spross der Motoren-Dynastie aus Remscheid, Subaru- „Werksfahrer“ in eigenem Rennteam (ROOTS Racing), 16 Starts beim 24h-Rennen, 16 Klassensiege, TV-Moderator und Lebenskünstler.

Jens Dralle, 44, Ressortleiter Test & Technik bei AUTO MOTOR UND SPORT, zwei Starts beim 24h-Rennen Nürburgring, Starts bei diversen Markenpokalrennen, Teilnahme an der Deutschen Rallye-Meisterschaft, Nordschleifen-Instruktor.

Am Samstag, den 5. Juni 2021 um 15 Uhr schaltet die Startampel beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen auf Grün. Die Zielflagge fällt 24 Stunden später, am Sonntag, den 6. Juni um 15 Uhr.

Zuschauer sind zwar wegen anhaltender Covid 19-Bestimmungen nicht zugelassen, aber es gibt auf RTL NITRO und Online eine umfassende Liveberichterstattung vom Rennwochenende.

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Pressekontakt:

Kontakt:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal