Toronto, 28. März 2022 (ots/PRNewswire) –

Heute gaben Siskinds aus London, Ontario, Camp Fiorante Matthews Mogerman aus Vancouver, British Columbia, und Liebman Légal Inc. aus Montreal, Québec, die gerichtliche Genehmigung eines Protokolls für die zweite Verteilung von Vergleichsgeldern im Rahmen der Sammelklage zur Preisfestsetzung bei Canadian Air Cargo bekannt. Die Sammelklage bezieht sich auf eine angebliche weltweite Verschwörung zur Festsetzung von Preisen für Luftfrachtdienste.

Mit British Airways und Air Canada wurden Vergleiche in Höhe von insgesamt 16 Millionen Dollar geschlossen. Damit beläuft sich die Gesamtsumme der in diesem Verfahren erzielten Vergleiche auf über 45 Millionen Dollar. Die Beklagten, die sich geeinigt haben, räumen kein Fehlverhalten und keine Haftung ein. Die Gerichte von Ontario, Britisch Columbia und Québec genehmigten die Vergleiche und ein Protokoll für die Verteilung der zweiten Runde von Vergleichsgeldern. Zuvor waren bereits Abfindungen in Höhe von 29,6 Millionen Dollar ausgeschüttet worden. Die Klage ist nun in vollem Umfang beigelegt.

?Dieser Rechtsstreit wirft komplexe faktische und rechtliche Fragen auf. Im Rahmen dieses Rechtsstreits entschied das Berufungsgericht von Ontario, dass das Gericht von Ontario für die Zulassung einer internationalen Klasse zuständig ist. Die Berufung beim Obersten Gerichtshof von Kanada wurde abgelehnt. Dies war ein wichtiges Urteil, das den Weg für andere internationale Klassen unter entsprechenden Umständen ebnet“, sagte Linda Visser von Siskinds.

?Preisabsprachen führen dazu, dass Unternehmen und Verbraucher künstlich überhöhte Preise für Waren und Dienstleistungen zahlen. Sammelklagen helfen dabei, den Opfern solcher Verschwörungen die überhöhten Preise zurückzugeben“, so David Jones von Camp Fiorante Matthews Mogerman.

Personen, die zwischen Januar 2000 und September 2006 Luftfrachtdienste von oder nach Kanada (mit Ausnahme von Sendungen in die oder aus den Vereinigten Staaten) erworben haben, haben Anspruch auf Entschädigungsleistungen. Die Anträge können bis zum 4. Juli 2022 online unter www.aircargosettlement2.com eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aircargosettlement2.com oder telefonisch beim Schadenregulierungsbeauftragten unter der Nummer 1-888-291-9655 in Kanada oder den Vereinigten Staaten bzw. 1-614-553-1296 im Ausland.

Informationen zu Class Counsel

Siskinds LLP ist eine Full-Service-Anwaltskanzlei mit Büros in Toronto und London sowie Niederlassungen in Montréal und Québec City. Siskinds LLP ist Kanadas führende Anwaltskanzlei für Sammelklagen.

Camp Fiorante Matthews Mogerman ist eine Boutique-Anwaltskanzlei mit Sitz in Vancouver, die sich auf Sammelklagen, Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Flugunfällen und Produkthaftung im Namen von Klägern spezialisiert hat.

Liebman Legal Inc. ist eine Anwaltskanzlei mit Sitz in Montréal. Sie bietet ihren Privat- und Firmenkunden umfassende juristische Dienstleistungen an.

Medienanfragen:

Charles Wright oder Linda J. Visser
Siskinds LLP
275 Dundas Street, Unit 1
P.O. Box 2520
London, ON N6B 3L1
Gebührenfrei (Kanada): 1-800-461-6166 (Durchwahl: 2455)
Tel.: 519-672-2121
E-Mail: aircargo@siskinds.com
David Jones
Camp Fiorante Matthews Mogerman
#400 – 856 Homer Street
Vancouver, BC V6B 2W5
Tel.: 1-800-689-2322
E-Mail: djones@cfmlawyers.ca
Moe F. Liebman
Liebman Legal Inc.
1 Westmount Square #350,
Montréal, QC, H3Z 2P9
Tel.: 514-846-0666
E-Mail: moe@liebmanlegal.com

Original-Content von: Siskinds LLP, Camp Fiorante Matthews Mogerman and Liebman Légal Inc. übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal