Königslutter (ots) –

Königslutter, Steinfeld

08.05.2024, 15.13 Uhr

Am Mittwochnachmittag versuchte ein 33 Jahre alter Täter in der Straße Steinfeld in Königslutter den Pkw eines 51-Jährigen Mannes zu rauben. Dies bemerkte ein 61 Jahre alter Polizeibeamter in seiner Freizeit und konnte den Täter nach kurzer Verfolgung vorläufig festnehmen.

Der 51-Jährige hatte seinen Pkw am Mittwochnachmittag in der Straße Steinfeld geparkt und stieg gerade aus, als der Täter plötzlich vor ihm stand und die Herausgabe der Fahrzeugschlüssel forderte. Als der Königslutteraner dies ablehnte, griff ihn der 33-Jährige mit einem Einmal-Rasierer an. Der 51-Jährige versuchte die Angriffe abzuwehren und erlitt neben leichten Verletzungen einen Schock.
Ein 61-Jähriger Polizeibeamter kam zufällig in seiner Freizeit am Tatort vorbei und erkannte die Situation. Der Beamte versetzte sich in den Dienst und nahm die Verfolgung des flüchtenden Täters auf.
Im Bereich der Straße Vor dem Kaiserdom konnte der Täter durch den Beamten gestellt und angesprochen werden. Der 61-Jährige gab sich lautstark als Polizeibeamter zu erkennen, was den Täter nicht daran hinderte, nun den Polizeibeamten anzugreifen. Der 61-Jährige konnte den Angriffen ausweichen und den Täter mittels einfacher körperlicher Gewalt bis zum Eintreffen weiterer Polizeibeamter auf Distanz halten und an einer weiteren Flucht hindern.

Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einer psychiatrischen Fachklinik zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal