Wolfsburg (ots) –

Wolfsburg, Frankfurter Straße

25.04.2024, 09.25 Uhr

Am Donnerstagmorgen warf ein unbekannter Mann einen E-Roller von einer Fußgängerbrücke auf die Frankfurter Straße in Wolfsburg. Nur durch Zufall wurden Verkehrsteilnehmer nicht verletzt.

Eine Zeugin verständigte am Donnerstagmorgen die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie ein älterer unbekannte Mann von der Fußgängerbrücke zwischen zwei Schulen einen E-Scooter auf die Fahrbahn der Frankfurter Straße geworfen hatte.
Danach ging der Unbekannte in Richtung der Gesamtschule weiter, ohne sich um eventuelle Folgen seines Handelns zu kümmern.

Da es sich um eine stark frequentierte Straße handelt ist es nur dem Zufall zu verdanken, dass es nicht zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen ist.
Inwieweit jedoch andere Verkehrsteilnehmer durch die Tat ausweichen oder stark abbremsen mussten ist derzeit unbekannt.

Gegen den Unbekannten wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler eine bisher unbekannte Zeugin in einem weißen VW, vermutlich Caddy, die die Frankfurter Straße in Richtung Fallersleben befuhr und angehalten hatte, um den E-Scooter von der Fahrbahn zu räumen.

Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05361/46460 an die Polizei Wolfsburg zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal