Wiesbaden (ots) –

1. Unfallflucht mit leicht verletzter Person im ESWE-Bus,
Wiesbaden, Innenstadt, Schwalbacher Straße/Bleichstraße,
Dienstag, 30.04.2024 um 17:38 Uhr

(Sc) Ein BMW-Fahrer bremst einen Bus der ESWE Verkehrsgesellschaft aus, wodurch eine Insassin des Busses stürzt und sich verletzt.

Ein 27-jähriger Taunussteiner als Fahrer eines Mietautos, verursachte am 30.04. um 17:38 Uhr einen Verkehrsunfall, als er rücksichtlos zwischen zwei Bussen der ESWE Verkehrsgesellschaft von der Schwalbacher Straße in die Bleichstraße einbog. Der hintere Bus musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu verhindern. Hierdurch stürzte eine 52-Jährige Insassin des Busses und verletzte sich hierbei leicht. Sie wurde an der Unfallstelle durch einen Rettungswagen behandelt, konnte dann aber anschließend nach Hause gehen.

Der BMW-Fahrer fuhr nach dem Unfall weiter, während der Beifahrer des BMW noch den ausgestreckten Mittelfinger aus dem Beifahrerfenster hielt. Der BMW wurde im Verlauf der Nacht durch eine Polizeistreife im Stadtgebiet festgestellt und so der Fahrer identifiziert.
Beide Insassen des BMW müssen sich nun einem Strafverfahren stellen. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen.

   2. Einbruch in Supermarkt, Wiesbaden-Breckenheim, Wallauer Hohl, 
      Mittwoch, 01.05.2024, 01:10 Uhr

(am) In der vergangenen Nacht kam es zu einem Einbruch in einen Supermarkt in Wiesbaden-Breckenheim. Hier hatten es die Einbrecher auf Tabakwaren abgesehen.

Die unbekannten Täter brachen gegen 01:10 Uhr mit einem Werkzeug die äußere Eingangstüre des Marktes auf und gelangten so in den Vorraum. Dort zerstörten sie die Glastür zum Verkaufsraum und gelangten so in den Supermarkt. Im Bereich der Kassen entwendeten die Täter Zigaretten und Tabakwaren in bisher unbekannter Höhe. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Über die Überwachungskamera des Supermarktes konnten zwei dunkel gekleidete Personen aufgezeichnet werden, die ihre schwarzen Kapuzen über den Kopf gezogen hatten und Handschuhe trugen.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer /0611) 345-0 entgegen.

3. Kontrollmaßnahmen „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“
Dienstag/Mittwoch 30.04./01.05.2024
Stadtgebiet Wiesbaden

(Sc) In der Nacht vom 30.04.2024 auf den 01.05.2025, dem sogenannten „Tanz in den Mai“, führten die Stadtpolizei und die Landespolizei unter Beteiligung der Polizeidirektion Wiesbaden wieder gemeinsame Kontrollen im Rahmen der Konzeption „Sicheres Wiesbaden“ durch.

Die Schwerpunkte der Maßnahmen lagen u.a. in der Fußgängerzone, dem Blücherplatz und dem Schlachthof, dem Bereich „Am Parkfeld“, der Rheinstraße sowie rund um das Einkaufszentrum „Lili“ am Hauptbahnhof.
An den Örtlichkeiten waren die Einsatzkräfte präsent, um möglichen Auseinandersetzungen vorzubeugen und für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu sein.
In der Seerobenstraße fand eine Party im Zusammenhang mit dem Tanz in den Mai statt, bei der ca. 150 Leute teilweise auf der Straße feierten. Die Kräfte der Maßnahmen Sicheres Wiesbaden unterstützten hier die Stadtpolizei, worauf sich die Party dann in die dort ansässigen Lokalitäten verlegte.
Es wurden 4 Kontrollmaßnahmen durchgeführt, bei denen insgesamt 43 Personen kontrolliert wurden.
Darüber hinaus wurden die Wiesbadener Polizeireviere bei der Bewältigung verschiedener Einsatzlagen durch die Einsatzkräfte unterstützt.
Stadt und Polizei werden weiterhin bei Kontrollmaßnahmen eng kooperieren und regelmäßig in Wiesbaden präsent und für die Bürger ansprechbar sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2042
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal