Wilhelmshaven (ots) –

Wie bereits berichtet, kontrollierten Beamte des Einsatz- und 
Streifendienstes am 06.04.2024 gegen 19:30 Uhr in der Gökerstraße 
Ecke Ulmenstraße einen 44-jährigen Wilhelmshavener, der die Straße 
mit seinem Fahrrad befuhr und dabei einen zweieinhalb Meter langen 
Edelstahlschornstein (Marke Dinak) transportierte. 

Siehe auch
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/5751412

Bei der Kontrolle stellten die Beamten außerdem fest, dass der 
Wilhelmshavener eine Einkaufstasche mit sich führte, in der sich 
diverse Leitungsschutzschalter (Sicherungen) sowie ein Schütz 
(Relais) befanden. Die Kabel der Sicherungen waren durchgekniffen, 
was auf ein unsachgemäßes Entfernen hindeutete. 

Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und leiteten gegen den 
44-jährigen, der die Beamten bei der Sachverhaltsaufnahme zudem 
beleidigte, Ermittlungsverfahren ein, da der Verdacht bestand, dass 
die Gegenstände aus Diebstählen stammten. 

Die bisherigen Ermittlungen zu den Eigentümern und Tatorten verliefen
ohne Erfolg, so dass sich die Polizei mit einem erneuten Zeugenaufruf
an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wilhelmshaven wendet:

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich
mit der Polizei in Wilhelmshaven unter der Rufnummer 04421 942-0 in 
Verbindung zu setzen.



Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Mozartstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Telefon: 04421 942-104
Außerhalb der Geschäftszeit der Pressestelle – 04421 942-216
E-Mail: pressestelle@pi-whv.polizei.niedersachsen.de
www.pd-ol.polizei-nds.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal