Schortens (ots) –

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und die Stadt Schortens
widmen sich aktuell gemeinsam den Einsatzplanungen für den 11. Mai 
2024.

Neben der Reservierung von Räumlichkeiten im Bürgerhaus Schortens, in
dem ein Bürgerdialog der Partei 'Alternative für Deutschland (AfD)' 
stattfinden soll, liegt für den kommenden Samstag außerdem eine 
Anmeldung für eine Versammlung auf dem Parkplatz des Bürgerhauses 
sowie für einen Aufzug vor.

Für diese Versammlungen hat sich bereits ein breites Netzwerk aus 
Parteien, Organisationen und Vereinen zusammengeschlossen. Nach den 
Erfahrungen der zurückliegenden Veranstaltungen der letzten Wochen im
hiesigen Bereich sowie im gesamten Bundesgebiet ist eine vierstellige
Teilnehmerzahl nicht auszuschließen. 

Auf Grundlage einer gemeinsamen Lagebeurteilung legten Polizei und 
Stadt Maßnahmen und Auflagen fest, durch die der Schutz der 
Versammlungsfreiheit der Teilnehmenden sowie ein sicherer 
Veranstaltungsverlauf gewährleistet werden soll. 

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland begleitet die 
Einsatzlage in Schortens und weist insbesondere auf einen friedlichen
Versammlungsverlauf hin. 

"Die Versammlungsfreiheit ist ein hohes und zu schützendes Gut. Trotz
aller Emotionalität gilt: Nur friedlich durchgeführte Versammlungen 
stehen unter verfassungsrechtlichem Schutz", erklärt Polizeidirektor 
Heiko von Deetzen, Leiter der Polizeiinspektion 
Wilhelmshaven/Friesland.

"Diese Schutzaufgabe, die uns als Polizei obliegt, schließt den 
Schutz der Versammlungen von Störungen von außen sowie den Schutz vor
Gefahren für die öffentliche Sicherheit, die von der Versammlung 
ausgehen, mit ein", so von Deetzen weiter.

Hinweise für die Versammlungs- und Veranstaltungsteilnehmenden:

Aufgrund von Absperrmaßnahmen werden Teilnehmende der Versammlungen 
darum gebeten, das Gelände ausschließlich von der Menkestraße aus 
über die Rheinstraße zu betreten. 

Für die Veranstaltung werden Teilnehmende gebeten, das Bürgerhaus 
Schortens von der Jadestraße kommend aufzusuchen. 

Teilnehmende der Veranstaltung und der Versammlungen müssen sich 
darauf einrichten, dass vor Ort keine Parkmöglichkeiten bestehen.

Für den kommenden Samstag ist eine einsatzbegleitenden 
Öffentlichkeitsarbeit über das Presseportal der Polizeiinspektion 
Wilhelmshaven/Friesland, siehe unter 
https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442, sowie über die 
X-Plattform, siehe unter https://twitter.com/Polizei_WHV_FRI, 
vorgesehen.






Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Mozartstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Telefon: 04421 942-104
Außerhalb der Geschäftszeit der Pressestelle – 04421 942-216
E-Mail: pressestelle@pi-whv.polizei.niedersachsen.de
www.pd-ol.polizei-nds.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal