Varel (ots) –

In den heutigen Morgenstunden kam es nach Meldungseingang ab 07:17 
Uhr zu einem Großaufgebot von Einsatz- und Rettungskräften in der 
Vareler Innenstadt. Ursächlich war ein 
Kohlenstoffmonoxid Austritt, der in einem Altersstift in der 
Oldenburger Straße festgestellt wurde.

Es folgte die sofortige Evakuierung der rund 88 Bewohner sowie der 
Mitarbeiterschaft, von denen 14 Personen zur weiteren Behandlung in 
umliegende Krankenhäuser verbracht werden mussten. 

Die Einsatzkräfte richteten für den Zeitraum der Einsatzmaßnahmen 
Absperrmaßnahmen in der Oldenburger Straße ein.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, wonach von einem 
Gasaustritt im Heizungsraum im Kellerbereich ausgegangen wird. Nach 
entsprechenden Verriegelungs- und Belüftungsmaßnahmen konnte das 
Seniorenheim nach anschließender Messung der Feuerwehr wieder bezogen
werden.


Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Mozartstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Telefon: 04421 942-104
Außerhalb der Geschäftszeit der Pressestelle – 04421 942-216
E-Mail: pressestelle@pi-whv.polizei.niedersachsen.de
www.pd-ol.polizei-nds.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal