Wesel (ots) –

Am Sonntag, den 28.04.2024 ereignete sich gegen 15:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Dinslaken, bei dem ein Motorradfahrer zunächst lebensgefährlich verletzt wurde. Eine 60-jährige Frau aus Dinslaken befuhr die Brinkstraße (B8) aus Richtung BAB A59 kommend in Fahrtrichtung Oberhausen. Vor der Kreuzung Holtener Straße kam es, aus bisher ungeklärter Ursache, zum Zusammenstoß mit einem 25-jährigen Motorradfahrer aus Dinslaken. Der Motorradfahrer stürzte in die Böschung und wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Ersthelfern versorgt. Zur Unfallstelle wurde auch ein Rettungshubschrauber entsandt. Der Motorradfahrer wurde in eine Duisburger Unfallklinik verbracht, wo er dann seinen schweren Verletzungen erlag. Die 60-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Unfallaufnahme wurde durch ein spezielles Unfallaufnahme-Team der Polizei Recklinghausen unterstützt.
Es entstand erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen, die durch ein Abschleppunternehmen sichergestellt wurden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Brinkstraße bis 19.40 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.
Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass kurz nach dem Unfall ein weiterer Motorradfahrer mit rot-weißer Motorradbekleidung im Bereich der Unfallstelle gesehen wurde. Dieser Zeuge und auch andere Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Dinslaken unter 02064/622-0 zu melden.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Wesel
Leitstelle
Telefon: 0281 / 107-1122
Fax: 0281 / 107-1130
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal