Friedberg (ots) –

Büdingen: Sachbeschädigungen durch Graffitis

Von zwei Graffitis im Büdinger Stadtgebiet erlangte die Polizei am Donnerstag (25.04.2024) Kenntnis. Gegen 10:30 meldete eine Zeugin, dass sie soeben zwei junge Männer gesehen habe, die in der Eberhard-Bauner-Allee im Bereich der Willi-Zinnkann-Halle mit blauer Farbe das Wort „Altenstadt“ auf eine Mauer sprühten. Einen der beiden Männer beschrieb sie als circa 17 – 18 Jahre alt, circa 160 cm groß, mit normaler Statur, grauer Winterjacke mit brauner Fellkapuze und schwarzer Jeans. Der zweite Mann sei gegebenenfalls etwas älter als 18 Jahre, circa 170 cm groß, hatte eine normale Statur und trug eine schwarze Winterjacke sowie eine dunkelblaue Jeanshose. Die beiden Täter flüchteten in Richtung Kindergarten. Sie konnten im Rahmen einer sofortigen Fahndung nicht angetroffen werden. Gegen 11:40 Uhr meldeten Anwohner aus der Gymnasiumstraße ein Graffiti in blauer Farbe auf einer Hauswand. Hierbei war die Altenstädter Postleitzahl „63674“ zu lesen, sodass von einem Tatzusammenhang auszugehen ist. Zeugen, die die beiden Männer am Donnerstagvormittag in Büdingen gesehen haben oder Angaben zu deren Identität machen können, werden gebeten sich bei der Polizeistation Büdingen (Tel.: 06042 96480) zu melden.

Friedberg: Blumen von Gräbern gestohlen

Unbekannten haben auf dem Friedberger Hauptfriedhof an der Fauerbacher Straße Kunstblumen von insgesamt drei Gräbern gestohlen. Der Tatzeitraum lässt sich dabei lediglich auf Donnerstag (11.04.2024) bis Donnerstag (25.04.2024) eingrenzen. Der Wert der Kunstblumen beläuft sich auf 60 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg telefonisch unter 06031 6010 entgegen.

Tobias Schwarz, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2045

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal